Zu Produktinformationen springen
1 von 2

Deufa

LUNA Wühlmausfallen Bayerische Drahtfalle, Zangenfalle, Röhrenfalle, Kastenfalle

LUNA Wühlmausfallen Bayerische Drahtfalle, Zangenfalle, Röhrenfalle, Kastenfalle

Normaler Preis €14,95 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €14,95 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

LUNA BAYERISCHE DRAHTFALLE

Nr. 230 007
Beschreibung

Drahtfalle nach Bayerischer Bauart zum Wühlmausfang – die erste Falle in der Geschichte der Firma DEUFA

  • Drahtfalle mit Drahtstellring zum schnellen und effektiven Fang von Wühlmäusen
  • Stahldraht mit hohem Querschnitt für hohe und anhaltende Schlagkraft bei vielfacher Verwendung
  • Kupferbeschichtung zum Korrosionsschutz bei dauerhafter Anwendung im Außenbereich
  • Drahtstellring aus verzinktem Eisendraht mit Windungen zur Köderfixierung

Fanghinweise:

  • Wühlmäuse kommen nur selten allein und wühlen in km-langen Gängen. Lokalisieren Sie die Gänge durch die Erdhaufen und beseitigen Sie diese. Öffnen Sie dann die Gänge auf einer Länge von ca. 20-30 cm. Kontrollieren Sie die Öffnungen nach ca. 24 h. Sind die Gänge wieder verschlossen, handelt es sich um bewohnte Gänge. Öffnen Sie die Gänge wieder und positionieren Sie beköderte und gespannte Fallen in allen bewohnten Gängen. Die Verwendung mehrerer Fallen garantiert einen hohen Fangerfolg.
  • Wühlmäuse werden durch Gemüse (Möhren, Kartoffeln, Sellerie etc.) angelockt. Verwenden Sie als Köder keine tierischen Produkte. Dies beugt dem Fehlfang von Maulwürfen vor.
  • Tragen Sie beim Stellen und Positionieren der Falle unbedingt Handschuhe – auch Wühlmäuse haben einen ausgeprägt scharfen Geruchssinn und können durch Menschengeruch gewarnt werden. Zudem beugt das Tragen von Handschuhen Verletzungen beim Stellen der Falle vor

Materialien: Verkupferter Stahldraht

Gewicht: 85 g

Abmessungen: 150 x 55 x 80 mm


STELLANLEITUNG

Anleitung

Achtung hohe Schlagkraft – Erhöhte Vorsicht beim Spannen!

  1. Köder im Stellring fixieren
  2. Falle durch Zusammendrücken des Griffschenkel öffnen und durch Einklemmen des Stellrings spannen
  3. Falle in bewohnten Wühlmausgang legen und Gang dann wieder verschließen

Falle regelmäßig kontrollieren!


Köderhinweis

Möhren, Löwenzahnwurzeln, Sellerie etc.





LUNA WÜHLMAUS-ZANGENFALLE

Nr. 235 002
Beschreibung

Metallzangenfalle zum vielfachen Wühlmausfang

  • Zangenfalle mit Stellplättchen zum Fang von Wühlmäusen – einfachste Handhabung!
  • Zangen und Stellplättchen aus verzinktem Stahlblech mit Korrosionsschutz bei Verwendung im Außenbereich
  • Feder aus verzinktem Federstahldraht mit hoher und anhaltender Schlagkraft bei vielfacher Verwendung
  • Stellplättchen aus verzinktem Stahlblech mit Köderhaken zum einfachen Fixieren des Köders

Fanghinweise:

  • Wühlmäuse kommen nur selten allein und wühlen in km-langen Gängen. Lokalisieren Sie die Gänge durch die Erdhaufen und beseitigen Sie diese. Öffnen Sie dann die Gänge auf einer Länge von ca. 20-30 cm. Kontrollieren Sie die Öffnungen nach ca. 24 h. Sind die Gänge wieder verschlossen, handelt es sich um bewohnte Gänge. Öffnen Sie die Gänge wieder und positionieren Sie beköderte und gespannte Fallen in allen bewohnten Gängen. Die Verwendung mehrerer Fallen garantiert einen hohen Fangerfolg.
  • Wühlmäuse werden durch Gemüse (Möhren, Kartoffeln, Sellerie etc.) angelockt. Verwenden Sie als Köder keine tierischen Produkte. Dies beugt dem Fehlfang von Maulwürfen vor.
  • Tragen Sie beim Stellen und Positionieren der Falle unbedingt Handschuhe – auch Wühlmäuse haben einen ausgeprägt scharfen Geruchssinn und können durch Menschengeruch gewarnt werden. Zudem beugt das Tragen von Handschuhen Verletzungen beim Stellen der Falle vor!

Materialien: Verzinktes Stahlblech, Verzinkter Federstahldraht

Gewicht: 140 g

Abmessungen: 185 x 80 x 90 mm

STELLANLEITUNG

Anleitung

Achtung hohe Schlagkraft – Erhöhte Vorsicht beim Spannen!

  1. Köder im Stellplättchen fixieren
  2. Falle durch Zusammendrücken des Griffschenkel öffnen und durch Einklemmen des Stellplättchens spannen
  3. Falle in bewohnten Wühlmausgang stellen und Gang wieder verschließen

Falle regelmäßig kontrollieren!


Köderhinweis

Möhren, Löwenzahnwurzeln, Sellerie etc.






LUNA WÜHLMAUS-RÖHRENFALLE

Nr. 405 009
Beschreibung

Kunststoff-Röhrenfalle zum schonenden Wühlmauslebendfang

  • Röhrenfalle mit beidseitiger Fangmöglichkeit zum schonenden Lebendfang von Wühlmäusen ohne Verletzungsgefahr
  • Röhre aus 100% recyceltem Kunststoff mit Sichtschlitz zur Fangüberprüfung
  • Klapptüre aus verzinktem Stahlblech mit Korrosionsschutz für die andauernde Verwendung im Außenbereich
  • Falle ohne Rückstell- und Spannmechanismus zur Vermeidung von Verletzungen beim Lebendfang
  • Keine Verletzungsgefahr für Kinder, Haustiere oder andere Gartenbewohner

Fanghinweise:

  • Wühlmäuse kommen nur selten allein und wühlen in km-langen Gängen. Lokalisieren Sie die Gänge durch die Erdhaufen und beseitigen Sie diese. Öffnen Sie dann die Gänge auf einer Länge von ca. 20-30 cm. Kontrollieren Sie die Öffnungen nach ca. 24 h. Sind die Gänge wieder verschlossen, handelt es sich um bewohnte Gänge. Öffnen Sie die Gänge wieder und positionieren Sie beköderte Fallen in allen bewohnten Gängen. Die Verwendung mehrerer Fallen garantiert einen hohen Fangerfolg.
  • Wühlmäuse werden durch Gemüse (Möhren, Kartoffeln, Sellerie etc.) angelockt. Verwenden Sie als Köder keine tierischen Produkte. Dies beugt dem Fehlfang von Maulwürfen vor.
  • Tragen Sie beim Stellen und Positionieren der Falle unbedingt Handschuhe – auch Wühlmäuse haben einen ausgeprägt scharfen Geruchssinn und können durch Menschengeruch gewarnt werden. Zudem beugt das Tragen von Handschuhen Verletzungen vor!

Falle regelmäßig kontrollieren!


Materialien: Kunststoff, verzinkter Eisendraht, verzinktes Stahlblech

Gewicht: 100 g

Abmessungen: 200 x 50 x 50 mm


STELLANLEITUNG

Anleitung
  1. Köder in Röhre platzieren
  2. Falle in bewohnten Wühlmausgang stellen und Gang wieder verschließen
Köderhinweis
Möhren, Löwenzahnwurzeln, Sellerie etc.




LUNA WÜHLMAUSFALLE NACH ATTENKOFER

Nr. 234 005
Beschreibung

Drahtfalle nach Attenkofer‘scher Bauart

  • Drahtfalle zum Wühlmausfang mit beidseitiger Fangmöglichkeit
  • Grundgestell und Auslösemechanismus aus verzinktem Eisendraht mit Korrosionsschutz bei anhaltender Verwendung im Außenbereich
  • Feder aus verzinktem Federstahldraht für höchste und anhaltende Schlagkraft bei vielfacher Verwendung

Fanghinweise:

  • Wühlmäuse kommen nur selten allein und wühlen in km-langen Gängen. Lokalisieren Sie die Gänge durch die Erdhaufen und beseitigen Sie diese. Öffnen Sie dann die Gänge auf einer Länge von ca. 20-30 cm. Kontrollieren Sie die Öffnungen nach ca. 24 h. Sind die Gänge wieder verschlossen, handelt es sich um bewohnte Gänge. Öffnen Sie die Gänge wieder und positionieren Sie beköderte Fallen in allen bewohnten Gängen. Die Verwendung mehrerer Fallen garantiert einen hohen Fangerfolg.
  • Wühlmäuse werden durch Gemüse (Möhren, Kartoffeln, Sellerie etc.) angelockt. Verwenden Sie als Köder keine tierischen Produkte. Dies beugt dem Fehlfang von Maulwürfen vor.
  • Tragen Sie beim Stellen und Positionieren der Falle unbedingt Handschuhe – auch Wühlmäuse haben einen ausgeprägt scharfen Geruchssinn und können durch Menschengeruch gewarnt werden. Zudem beugt das Tragen von Handschuhen Verletzungen vor!

Materialien: Verzinkter Eisendraht, verzinkter Federstahldraht

Gewicht: 100 g

Abmessungen: 100 x 110 x 110 mm

STELLANLEITUNG

Anleitung

Achtung – hohe Schlagkraft! Erhöhte Vorsicht beim Spannen der Falle!

  1. Köder auf den Köderhaken stecken
  2. Fallenschenkel an Griffteilen zusammendrücken und in Kippbügel hängen 
  3. Kippbügel unter Köderhaken arretieren
  4. Falle in bewohnten Wühlmausgang stellen und abdecken

Falle regelmäßig kontrollieren!


Anleitung Köderhinweis

Möhren, Löwenzahnwurzeln, Sellerie etc.





LUNA WÜHLMAUSFALLE NACH WOLFF

Nr. 236 009
Beschreibung

Drahtfalle nach Wolff’scher Bauart

  • Drahtfalle zum Wühlmausfang mit einseitiger Fangmöglichkeit
  • Lange Ausführung der Fallenschenkel: Die Falle ragt weit in die Wühlmausgänge
  • Grundgestell und Auslösemechanismus aus verzinktem Eisendraht mit Korrosionsschutz bei anhaltender Verwendung im Außenbereich
  • Feder aus verzinktem Federstahldraht für höchste und anhaltende Schlagkraft bei vielfacher Verwendung

Fanghinweise:

  • Wühlmäuse kommen nur selten allein und wühlen in km-langen Gängen. Lokalisieren Sie die Gänge durch die Erdhaufen und beseitigen Sie diese. Öffnen Sie dann die Gänge auf einer Länge von ca. 20-30 cm. Kontrollieren Sie die Öffnungen nach ca. 24 h. Sind die Gänge wieder verschlossen, handelt es sich um bewohnte Gänge. Öffnen Sie die Gänge wieder und positionieren Sie beköderte Fallen in allen bewohnten Gängen. Die Verwendung mehrerer Fallen garantiert einen hohen Fangerfolg.
  • Wühlmäuse werden durch Gemüse (Möhren, Kartoffeln, Sellerie etc.) angelockt. Verwenden Sie als Köder keine tierischen Produkte. Dies beugt dem Fehlfang von Maulwürfen vor.
  • Tragen Sie beim Stellen und Positionieren der Falle unbedingt Handschuhe – auch Wühlmäuse haben einen ausgeprägt scharfen Geruchssinn und können durch Menschengeruch gewarnt werden. Zudem beugt das Tragen von Handschuhen Verletzungen vor!

Materialien: Verzinkter Eisendraht, verzinkter Federstahldraht

Gewicht: 90 g

Abmessungen: 120 x 80 x 60 mm

STELLANLEITUNG

Anleitung

Achtung – hohe Schlagkraft! Erhöhte Vorsicht beim Spannen der Falle!

  1. Köder auf den Köderhaken stecken
  2. Falle im ungespannten Zustand in den freigelegten Gang stecken
  3. Fallenschenkel an Griffteilen zusammendrücken und in Haltebügel hängen 
  4. Haltebügel unter Köderhaken arretieren
  5. Falle abdecken

Falle regelmäßig kontrollieren!


Köderhinweis

Möhren, Löwenzahnwurzeln, Sellerie etc.





Materialien: Verzinkter Eisendraht, verzinkter Federstahldraht

Gewicht: 90 g

Abmessungen: 120 x 80 x 6

LUNA KASTENMAUSEFALLE

Nr. 406 006
Beschreibung

Schonender Lebendfang im abgedunkelten Holzkasten ohne Verletzungsgefahren

  • 70% größerer Fangkörper verglichen mit der herkömmlichen LUNA Drahtkäfig-Mausefalle (005 001) für schonenderen Mäuselebendfang
  • Fallenkorpus aus OSB-Material aus PEFCTM-zertifizierter Herstellung für hohe Grundstabilität des Fangkörpers 
  • Wasserfest verleimtes OSB-Plattenmaterial mit ausreichender Feuchtigkeitsbeständigkeit auch beim Einsatz im Außenbereich
  • Geschlossene Ausführung des Fallenkorpus zur Vermeidung von Verletzungen der gefangenen Maus
  • Fallendecken aus verzinktem Drahtgitter
  • Falltür mit Blechwippenauslösemechanismus aus verzinktem Stahlblech für Korrosionsschutz für den Einsatz im Außenbereich
  • Optional: Blechabdeckung zur Abdeckung, zum Witterungsschutz und zur Abdunklung der Falle
  • Optional: Verlängerte Ausführung mit übergroßem Fangkorpus
  • Minimale Verletzungsgefahr für Kinder und Haustiere – Wippenauslösemechanismus ohne Spannfeder!

Materialien: OSB-Platte, verzinktes Stahlblech, verzinktes Drahtgitter

Gewicht: 300 g

Abmessungen: 200 x 60 x 80 mm


STELLANLEITUNG

Anleitung
  1. Falltür nach oben schieben und Köder in Köderloch auf Wippe platzieren
  2. Falltür in oberer Position arretieren
  3. Falle entlang der Laufwege aufstellen (und Blechdeckel abdecken

Falle regelmäßig (alle 4-6 h) kontrollieren!


Köderhinweis

Speck, Wurst, Käse etc.

Vollständige Details anzeigen